So finden Sie uns

Medizinmuseum Davos
Promenade 43
CH-7270 Davos Platz
Tel: +41 (0)79 682 17 04
oder via Mail


Öffnungszeiten

15.6. - 12.10.2017
Di und Do 17:00 - 19:00 Uhr
Auf Anfrage:
Führungen und Öffnungen für Gruppen und Einzelpersonen sind ausserhalb der offiziellen Besuchszeiten möglich - auch an Wochenenden.


Gratiseintritt

Gruppenführungen nach Absprache


Trägerschaft

Das Museum wird geführt von der Stiftung «Dokumentation der medizinischen wissenschaftlichen Entwicklung»
 mehr Info »»

Sonderausstellung

«Davoser Patientenschicksale»



Video «Der Berg heilt»

© SF Schweizer Fernsehen, Video (Dauer 16 min), Kathrin Winzenried über die Anfänge des Wellness-Tourismus. Ein Film von Monica Suter Fischer

Come in and find out!



Kooperationen


Einladung zur Diskussionsveranstaltung

Der Traum von Heilung

Eine Geschichte der Höhenkur zur Behandlung der Lungentuberkulose

Dienstag, 23. Mai 2017, 20.00 Uhr
Medizinmuseum Davos, Promenade 43, 7270 Davos Platz

Informationsflyer

Grösser, schöner, heller!

Neue Räumlichkeiten und neue Ausstellungen

Interessieren Sie sich für Medizin und vor allem für die Geschichte der Medizin und die des Kurortes Davos? Dann sollten Sie sich die Sammlung im Davoser Medizinmuseum unbedingt ansehen. Ab dem 15. Dezember 2016 finden Sie uns an der Promenade 43 (früher Ex Libris), unweit unseres früheren Standortes.

Anhand übersichtlicher Schautafeln begleitet Sie Dr. Peter Flury auf den historischen Spuren der Medizin und des Kurortes Davos. Sie entdecken dabei interessante Details über die Meilensteine der Geschichte der Tuberkulose und bestaunen medizinische Geräte und Instrumente aus den ersten Davoser Sanatorien. Die Entwicklung von Davos ist auf zahlreichen Tafeln dargestellt.

In unserer neuen Ausstellung «(Fast) eine Liebesgeschichte» erzählen wir Ihnen von Hans Steinmann und Gertrud Mäder. Tausende von Patienten haben in Davos gekurt. Sie haben gelitten, sind gesund geworden oder auch nicht. Unter den vielen Kurpatienten und der weiblichen Einwohnerschaft von Davos kam es gelegentlich auch zu kleinen und grösseren Liebeleien. Wir präsentieren die Geschichte dieser zwei Patienten und der Sanatorien, in denen sie untergebracht waren.

Unser Personal vor Ort gibt Ihnen zusätzlich gerne Hintergrundinformationen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Eine weitere Ausstellung ist dem Architekten Rudolf Gaberel gewidmet. 1904 kam er für einen Kuraufenthalt nach Davos. Daraus wurden schliesslich achtundvierzig Jahre reger Tätigkeit als Architekt. Mit seiner Architektur hat Rudolf Gaberel das Bild von Davos nachhaltig geprägt. Seine Bauten sind einzigartig für Graubünden und ausserordentlich für den Alpenraum. Im Zeichen des neuen Bauens errichtete Gaberel das Rathaus, Verkehrsbauten, Schulbauten und Sportbauten.

In allen Bereichen stehen Sie nicht vor stummen Ausstellungsstücken, sondern vor Präsentationen an denen Sie auch selbst "Hand anlegen" können. Hier erwecken Sie die Vergangenheit zu neuem Leben. Lassen Sie sich inspirieren für ein lebendiges Entdecken und Erforschen der Davoser Medizinhistorie im Wandel.